Was hat Erdogan in Deutschland zu suchen?

Zu: Spiegel online vom 24.05.2014
Auftritt in Deutschland: Kölner OB nennt Erdogan-Besuch “Provokation”

In der Türkei steht er unter massivem Druck, wird der Widerstand gegen die von Ministerpräsident Erdogan betriebene Re-Islamisierung des Landes immer größer. In Deutschland darf er sich aber der größten Freizügigkeit erfreuen. Obwohl nicht auf offiziellem Staatsbesuch und und vor allem von deutscher Seite uneingeladen, darf er wieder einmal vor seinen Anhängern in einer offiziellen Veranstaltung auftreten und gegen seine Gegner in der Türkei vom Leder ziehen. Es ist nicht nachvollziehbar, warum die Bundesregierung dem nicht Einhalt gebietet.

Warum darf Erdogan hier ständig vor seinen Anhängern auftreten? Warum wird tatenlos zugesehen, wie er hier die Kräfte organisiert und mobilisiert, die er gegen seine Gegner in der Türkei einzusetzen gedenkt? Warum lassen wir hier einen Mann auftreten, der sein Land und seine Bevölkerung in einen dem Mittelalter ähnlichen Zustand zurück versetzen will?

Erdogan ist nicht mehr der Wolf im Schafspelz. Den Schafspelz hat er längst entsorgt. Das sollten auch unsere Politiker endlich begreifen.

Über Dr. Volker Punzel

http://www.presseclubpotsdam.de/Stadtfuehrer/Referenzen/referenzen.html
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar